Projekte gebaut
Stadthaus Jungholzhof Zürich

Zürich-Oerlikon

2020

Die ursprüngliche Sanierungsabsicht wurde für den Jungholzhof 2 bereits vor dem eigentlichen Planungsstart zugunsten der Realisierung eines Ersatzneubaus verworfen. In der Folge entstand dank der Ausnützungsmaximierung ein gegenüber dem Bestand stark vergrössertes, zeitgemässes Stadthaus mit 16 klein- bis mittelgrossen, modernen Wohnungen.
Der fünfgeschossige Neubau mit Attika markiert den südlichen Abschluss der Gebäudezeile an der Junholzstrasse. Die gestaffelte Volumetrie mit markanter Balkonausbildung erfüllt die erhöhten gestalterischen Anforderungen der Quartiererhaltungszone und ergänzt das aus verschiedenen Zeitepochen gebildete Ensemble des aufgebrochenen Blockrandes nördlich des Oerlikoner Bahnhofes. Der architektonische Ausdruck fügt sich in die vorgefundene Kontinuität ein und lässt eine Verwandtschaft mit den Gebäuden der Nachbarschaft erkennen. Der grobe, horizontal strukturierte Verputz mit einer dezent olive-grauen Kolorierung setzt einen farblichen Akzent und nimmt zugleich den Charakter des Quartiers auf.
Die Regelgeschosse verfügen über drei Wohnungen, wobei jeweils der Wohnbereich mit Balkon zur Südseite hin ausgerichtet ist, der Schlafbereich dagegen zur Hofseite. Die Attikawohnung nimmt das gesamte Geschoss ein und die offene Raumgestaltung orientiert sich entlang einer Enfilade. Ein Highlight stellen die verschiedenen Terrassen dar, welche die Sicht auf den Andreasturm und in die Ferne gestatten. Die Materialisierung und Farbgebung innerhalb der Wohnungen führen die stimmige Atmosphäre des Treppenhauses fort.

Weiterlesen
Details

Ort: Jungholzhof 2, 8050 Zürich
Auftraggeber: Privat
Beschaffung: Planerwahlverfahren
Auftrag: Ersatzneubau in Quartiererhaltungszone
Baujahr: 2020
Leistungen: Planungsmandat 100% Teilleistungen SIA

Projektleitung: Carles Martí
Bauherrenvertretung: RCMD AG, Winterthur
Baumanagement: REBOBAU AG, Fehraltdorf
Freiraum: Cadrage Landschaftsarchitekten, Zürich
Fotos: René Dürr